yuh vs. neon

yuh vs. neon 2024

In den letzten Jahren haben einige spannende Neo Banken das Licht der Welt erblickt. Nicht nur, hier in der Schweiz, auch im Ausland schiessen diese teilweise wie Pilze aus dem Boden. neon ist die älteste der Neo Banken hier in der Schweiz und aktuell etwas über 160’000 auch noch die grösste. Yuh wiederum hat sehr schnell viele yuhser um sich scharen können. Laut neuesten zahlen liegen sie bei 150’000 Nutzenden. Heute geht es um yuh vs. neon, welche der beiden ist «besser»?

//Update 13. September 2023

Yuh Promocode: YUHPOKIPSIE
Mit meinem Code bekommst du CHF 50.- Trading Credits*.
*Die Trading Credits werden dir gutgeschrieben, sobald du deine ersten CHF 500.- auf dein yuh-Konto überwiesen hast.

Du willst neon selbst nutzen? 
Mit dem Code NEONPN bekommst Du CHF 10.- direkt auf Dein neues Konto und eine Debit Kreditkarte mit dazu.

Yuh und Neon, zwei spannende Banken

Bei beiden Banken bin ich seit ganz früh mit dabei. Bei yuh sogar ein Tag vor dem offiziellen Start. Früher habe ich Lösungen von Revolut, Wise (früher Transferwise) und N26 genutzt, doch das sind allesammt keine Schweizer Banken-Lösungen. Damit stehen sie auch nicht dem Schweizer Recht und dem Schutz.

Die Vorteile von Schweizer Neo-Banken

Der grosse Vorteil von den Schweizer Lösungen ist sicherlich, dass du Support aus der Schweiz bekommst und einen lokalen Ansprechpartner hast. Auch der Schweizer Einlagenschutz, welcher ein Maximalbetrag von bis zu CHF 100’000.- abdeckt, ist jeweils gegeben.

Zu den digitalen Kontos bekommt ihr in den meisten Fällen eine kostenlose Mastercard Debitkarte. Das ist keine, wie vielfach kommuniziert, Kreditkarte. Das heisst, ihr könnt damit nur so lange Geld ausgeben, wie das Konto Geld beherbergt. Da sich solche Konten unter anderem vor allem an junge Menschen richten, ist das sicherlich auch die perfekte Wahl.

Als Kunde von neon liegt dein Geld bei der Hyptothekarbank Lenzburg, die Partnerbank hinter neon. Bei yuh steckt die Swissquote und PostFinance dahinter. Beide haben eine entsprechende Bankenlizenz und viel Know-how.

Doch nicht kostenlos?

Oben erwähnt habe ich, dass das Angebot, im Regelfall Kostenlos ist. Das gilt für die grundlegenden Funktionen, wie dem Online-Einkauf, dem Geld überweisen, den Instant-überweisung zwischen Kunden der gleichen Bank und natürlich auch in der Nutzung der Debit-Mastercard. Etwas anders schaut es aus bei den Bargeldbezügen:

Bei yuh kannst du einmal in der Woche gebührenfrei Geld beziehen. Weitere Abhebungen kosten dich CHF 1.90 pro Mal. Im Ausland kommen CHF 4.90 auf dich zu.

Bei neon free, der kostenlosen Variante, kannst du zweimal im Monat gebührenfrei Geld von einem Automaten abheben. Anschliessend kostet es dich CHF 2.- pro Bezug. Bargeldbezüge mit Sonect sind immer gratis, dasselbe zählt für Abhebungen in Schweizer Lidl-Filialen. Im Ausland gibt es keinen pauschalen Betrag, hier bezahlst du 1.5 Prozent Gebühr auf den abgehobenen Geldbetrag. Hier findest du alle Details zu den Kosten. Wenn du aber, wie ich ein neon Metal Abo hast, dann kannst du im Ausland so viel Geld abheben wie du willst, in der Schweiz geht es fünfmal kostenfrei und dann kostet es dich auch CHF 2.- pro Bezug.

Wenn dich generell die Unterschiede der drei neon Konto interessieren, schau doch hier vorbei.

Das Ausland

Wenn du im Ausland unterwegs bist, dann solltest du immer vorab schon wissen, wie das mit der Fremdwährung ist. Hast du eine Kreditkarte oder (meist früher Maestro) von einer traditionellen Bank, dann hast du hier meist die A-Karte (entschuldigt die Wortwahl) gezogen.

Denn die grossen Banken hier in der Schweiz verlangen fast durch die Bank erhöhte Wechselkurse und meist noch unschöne Gebühren obendrauf. Das kann in einer Woche Ferien schnell mal in die dutzende, wenn nicht hunderte von Franken gehen, je nachdem, wie viel Geld du ausgibst, geschweige dann, wenn du auch noch Geld abheben musst.

Bei yuh ist cool, du hast von Haus aus, bis zu 13 verschiedene Währungskonten. Dieses alles unter einer IBAN-Nummer und vor allem aber kostenlos. Doch bei yuh fällt global eine Umrechnungspauschale von 0.95 Prozent an. Dies ermöglicht dir aber auch gezielt Fremdwährungen zu kaufen. Wenn du also weisst, dass du im nächsten Jahr nach England gehen möchtest, kannst du gezielt Ausschau halten und bei einem günstigen Wechselkurs schon vorab zuschlagen und das Geld bunkern. Das funktioniert natürlich nur dann wenn der Wechselkurs unüblich tief ist.

Bei Neon wird dir immer der aktuelle Mastercard Referenzkurs verrechnet. Somit hast du keine zusätzlichen Fremdwährungsgebühren und kannst damit sehr viel Geld sparen. Wenn ich fremde Währung gebrauche, dann wähle ich IMMER, wo möglich meine neon-Karte.

Das wichtigste, dies gilt für alle Karten, nicht nur die beiden hier: Du musst einfach immer darauf achten, dass du in der jeweiligen lokalen Währung bezahlst. Bei den meisten Bezahlterminals kannst du dies auswählen. Deshalb immer Augen auf.

Geld überweisen im Inland, aber auch Ausland

Gleich ist es beim Geld überweisen. Auch hier hat neon definitiv die Nase vorn. Sofern es ums Geld überweisen ins Ausland geht ist neon ungeschlagen, da sie mit Wise einen coolen Kooperationspartner haben Diese bieten einen sehr flachen Umrechnungskurs an.

Dank den dreizehn Fremdwährungen überweist, du auch einfach und schnell dein Geld in der jeweiligen Währung, sofern du genügend davon hast. In Euro funktioniert das auch komplett kostenfrei, zumindest in die Länder, die SEPA unterstützen.


Was unterscheidet yuh und neon?

In der unten stehenden Tabelle findest du die Unterschiede der beiden Banken. Wie oben bereits erwähnt, nehme ich bei neon nur das kostenlose Konto mit in den Vergleich. Wenn du mehr möchtest, hier findest du alle drei neon Konten im Vergleich.

Jayuhneon
Mein Testbericht Yuh Test neon Test
neon green
Kostenloses Konto?JaJa
Kostenlose Debit Karte?JaJa
Pushmeldungen bei Konto Bewegungen?JaJa
Apple PayJaJa
Google PayJaJa
Samsung PayJaJa
SwatchPAY!-Ja
Garmin Pay-Ja
Überweisungen QR-CodeJaJa
Standort des BankkontosSwissquote Bank (Schweiz)Hypothekarbank Lenzburg
EinlagesicherungJaJa
Zinsen1 % (bis CHF 25'000.-)
0.75 % (bis CHF 100'000.-)
0.9 % (bis CHF 25’000.-)
0.65 % (ab CHF 25’000.-)
Gebühren für KontoführungNeinNein
NegativzinsNeinNein
KartentypDebit MastercardPrepaid-Mastercard
Sparkonto / TöpfeJa ( Projekte)Ja ( Spaces)
Gebühren Einkauf InlandNeinNein
Gebühren beim Geldabheben im InlandPro Woche einmal, anschliessend CHF 1.90 pro Bezug2 x kostenlos p. Monat, anschliessend CHF 2.- pro Bezug
Gebühren beim Geldabheben im AuslandCHF 4.90 pro Bargeldbezug1.5 % des abgezogenen Betrages
Mit neon Metal keine!
Investieren möglich?JaJa mein Testbericht
Bezahlen im Internet möglich?JaJa

Ich hoffe, dass ihr mit dieser Tabelle einen guten Überblick über die beiden Lösungen machen konntet. Für zusätzliche Fragen, schreibt mich doch unten über die Kommentare, via E-Mail oder über Social Media an.


Was ist jetzt besser yuh vs. neon?

Die Antwort auf die Frage ist nicht so einfach, oder eben doch?
Bis vor kurzem war die Frage für alle, die alles wollten, Lohnkonto, Sparen aber auch investieren ganz einfach. Doch mit dem neuen neon invest hat sich diese nun geändert.
Fast hätten wir wieder gleichstand, denn beide können Apple PayGoogle PaySamsung Pay und auch noch weitere Lösungen fürs Bargeldlose bezahlen. Doch vor kurzem hat yuh seine Säule 3a vorgestellt. Damit müsste man sagen, hat yuh wieder die Nase vorn. Doch ein Säule 3a Konto ist nicht für jeden da draussen etwas. Oder eventuell hast du hier schon eine bestehende Lösung?

Wer viel reist, sollte sich wirklich neon genauer anschauen, dasselbe gilt für Menschen, die gerne auch in ausländischen Onlineshops einkaufen. Hier hat neon definitiv die Nase vorn. Vor allem, wenn du dich dann noch für neon Metal entscheidest.

Bei beiden Lösungen fehlen mir aber immer noch Partnerkonten und die Möglichkeit, ein Kinderkonto zu erstellen. Da hat, vor Kurzem, YAPEAL mit Yapini seine eigene Lösung dazu präsentiert. Schon länger hat hier Revolut, mit Revolut Junior, eine Lösung parat.

Yuh Aktionscode

Yuh Promocode: YUHPOKIPSIE
Mit meinem Code bekommst du CHF 50.- Trading Credits*.
*Die Trading Credits werden dir gutgeschrieben, sobald du deine ersten CHF 500.- auf dein yuh-Konto überwiesen hast.

yuh Promo 2023
yuh Promo 2023

neon Aktionscode

Du willst neon selbst nutzen? 
Mit dem Code NEONPN bekommst Du CHF 10.- direkt auf Dein neues Konto und eine Debit Kreditkarte mit dazu.

neon Promocode «neonPN»
neon Promocode «neonPN»

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top