Das Wallet

BitBox02 Erfahrungen 2023

Das Schweizer Hardware-Wallet, die BitBox gilt als besonders sicher und es gibt sie in zwei verschiedenen Versionen. Einmal der BitBox02 (um den es heute hier im Test geht) und dann noch die Bitcoin-Only-Edition. Neugierig hat mich vor allem gemacht, da die Wallet einen USB-C-Stecker direkt integriert hat, damit fällt ein zusätzliches Kabel zum Computer/Smartphone weg und weil es eine Open-Source-Software beinhaltet.

Was ist die BitBox02?

Der BitBox02 ist ein Hardware-Wallet, mit welchem du deine Käufe in der Kryptowährungswelt absichern kannst. Während dem du deine Bitcoins, als Beispiel, bei Relai, auf deinem Smartphone Wallet verwahrst, kannst du mit dem BitBox02 diese per zusätzlicher Hardware absichern.

Du bist sogar imstande ein Offline Backup deiner Käufe zu machen und ihr wisst ja, wie ich auf Backups stehe. Somit ist ziemlich klar, in dem Bereich kann die BitBox02 auf jeden Fall bereits einmal punkten. Doch wie anwenderfreundlich ist das Ganze und kann ein Anfänger damit auch schon umgehen?

Die Verpackung ist gut Verschweisst
Die Verpackung ist gut Verschweisst

Interessant ist, dass beide Modelle, der BitBox02 Bitcoin-only Edition, aber auch die BitBox02 Multi Edition gleichviel kosten. Heisst somit auch, dass du gleich von vorneweg einen Entscheid fällen darfst, wohin deine Reise mit Kryptowährungen geht. Hier gibt es zwei grosse Lager, einmal diejenigen für die ausser dem Bitcoin nichts existiert und dann die offenen, die sich auch gerne mal den einen oder anderen Coin anschauen möchten. Somit kann ich nur allen unter euch, die noch etwas unsicher sind, eher zur zweiten Version raten. Oder ihr kauft euch für die alternativen Kryptowährungen einfach einen zweiten BitBox02 Wallet dazu.

Wie bereits mehrfach erwähnt ist der einzige Unterschied, dass du bei der Multi-Edition neben dem Bitcoin, Litecoin, Cardano, Ethereum noch weitere 1’500 Tokens einbinden kannst.

Gegründet wurde Shift Crypto, die Firma hinter der BitBox02, in der Schweiz am 30. Oktober 2015. Einer der beiden Gründer, Douglas Bakkum, war Projektleiter an der ETH Zürich (im Bio Engineering Lab). Nach einer ersten Version, der BitBox01 im Jahre 2016, kam im 2020 das neuste Modell, oder deren zwei BitBox02 auf den Markt. Ich habe meinen nun seit fast 1.5 Jahren in Nutzung. Deshalb war es auch endlich mal an der Zeit einen Erfahrungsbericht von meiner Seite dazu zu tippen.

Der Lieferumfang

  • BitBox02
  • USB-C- auf USB-A-Adapter-Kabel
  • microSD-Karte
  • Sticker
  • Halterungsbändchen
  • Bedienungsanleitung
Der Lieferumfang vom BitBox02
Der Lieferumfang vom BitBox02

Verpackung und erste Erfahrungen

Wer meinen Gadget-Blog mitverfolgt, hat sicherlich schon einmal mitbekommen, dass ich ein grosser Fan von Verpackungen bin, die toll und auch umweltgerecht umgesetzt sind. Auf den ersten Blick fällt hier die BitBox02 natürlich, durch die Plastikummantelung gleich einmal negativ auf. Wenn ich aber weiter überlege, macht das bei dem Gadget auf jeden Fall sinn.

Anders als andere Gadget wurde die BitBox02 in einer stabilen Plastikbox eingeschweisst. Nicht nur das, es wurde auch die Luft abgesaugt, also luftdicht verschweisst. So weisst du, wenn die Box bei dir eintrifft, dass sich niemand an dem Paket zu schaffen gemacht hat.

Die Verpackung ist gut Verschweisst
Die Verpackung ist gut Verschweisst

Auch gefällt der Funktionsumfang vom BitBox02-Paket. Einleitend habe ich bereits darüber geschrieben, dass die kompakte Bauweise und der USB-C-Stecker einen grossen Vorteil haben. Damit kann ich meine BitBox02 einfach und schnell an moderne Rechner anschliessen, aber auch an einem Android Smartphone findet der Dongle seinen Platz.

Solltest du mal nur einen Computer / Laptop haben, der ausschliesslich mit USB-A ausgestattet ist, ist das auch kein Problem, dafür legt der Hersteller ein entsprechenden Kabel-Adapter bei.

Einfacher Karton aber schön umgesetzt
Einfacher Karton aber schön umgesetzt

Doch das ist noch nicht alles, Shift Crypto legt auch noch eine microSD Karte, mit 8 GB dem Lieferumfang dazu, sowie zwei Bändchen (Rubel Pulli) fürs Einfachere und sicherer verwahren, zum Beispiel an einem Rucksack oder Schlüsselbund.

Neben der kurzen Bedienungsanleitung und den praktischen Stickern findest du auch noch eine Garantiekarte in deinem Paket, welche gleich das Produktionsdatum aufgedruckt hat.


Initiales Einrichten: BitBox02 so einfach geht es

Als Erstes musst du dein neues Hardware-Wallet, die BitBox02 erst einmal aufsetzten / einrichten. Bevor du mit deinen ersten Käufen in der Kryptowelt starten kannst. Der Vorgang ist einfach gehalten, unterhalb findest du eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie du deine BitBox02 einrichtest und sie anschliessend gleich nutzen kannst.

Nun musst du dir die App von der Shift Crypto Webseite runterladen (hier kommst du direkt zur Betriebssystem-Wahl). Gleich unterhalb vom Donwload-Button kannst du dir die SHA-256 Prüfsummen des Downloads anschauen und mit der Installationsdatei vergleichen. Wenn wir schon den sicheren Weg über die eigene Hardware Wallet gehen, dann solltest du auch unbedingt das von Anfang an durchziehen.

Einmal runtergeladen verschiebst du die Datei anschliessend in deinen Programme-Ordner, dann hast du sie immer gleich da, wo du sie benötigst. Unter Windows folgst du dafür einfach den einzelnen Schritten beim Installationsprozess.

BitBox App, erster Start
BitBox App, erster Start

Einmal gestartet, bekommst du im Hintergrund die App zu sehen und darüber in einem hellblauen Layer ein erster Guide, welches dich durch die nächsten Schritte führen möchte. Solltest du der Guide, aus Versehen weggeklickt haben, dann kannst du es jederzeit oben rechts unter den Namen «Guide» antippen und wieder einblenden lassen.

Wiederum unten rechts findest du einen Globus Icon und das (in meinem Fall) Wort Englisch. Darauf tippst du, wenn du eine der zahlreichen anderen Sprachen, in der die App übersetzt ist, nutzen möchtest.

Als nächster Schritt ist die microSD-Karte an der Reihe, diese packst du aus dem Kunststoff-Case aus und steckst sie in deine BitBox02.

Nun gilt es, dein neues Hardware-Wallet, die BitBox02, das erste Mal, an deinen Computer anzuschliessen. Hast du nur USB-A-Schnittstellen frei? Dann musst du den vom Hersteller beigelegte Adapter nutzen. Sollte der Computer eher etwas weiter weg sein, dann solltest du das Verlängerungskabel einsetzen. Im Fall von einem USB-A-Anschluss kannst du auch hier den Adapter einsetzen.

Als Erstes musst du ziemlich sicher ein Firmware Update einspielen für deine Hardware Wallet, dieser Vorgang geht recht schnell vonstatten und anschliessend geht es auch gleich weiter.

Erst einmal ein FirmwareUpdate für den BitBox02 installieren
Erst einmal ein FirmwareUpdate für den BitBox02 installieren
Jetzt ist alles parat
Jetzt ist alles parat

Nun tippst du an den Seiten auf deine BitBox02 und schon startet sich dieser und ist dann parat für die weiteren Schritte. Dazu gehört zuerst einmal zu bestätigen, dass der Code, welcher in der App dargestellt wird, auch der ist, welcher deine Hardware Wallet anzeigt. Auch hier, immer gut hinschauen.

Eine Wallet einrichten oder eine Wiederherstellung vornehmen?

Da du gerade die erste Installation, deiner BitBox02 vornimmst, kannst du die rechte Seite des nächsten Schrittes komplett ignorieren. Diese benötigst du nur, wenn du ein Backup von deiner BitBox02 anlegen möchtest, oder wenn du deinen verloren hast und das Backup auf einen neu gekauften zurückspielen möchtest.

Somit tippst du auf Neue Wallet erstellen.

BitBox02 Name vergeben
BitBox02 Name vergeben

Anschliessend bist du dran, deiner BitBox02 einen Namen zu geben. Es kann sich natürlich lohnen, diesen nicht so offensichtlich zu wählen, wie oben im Screenshot in meinem Beispiel. Ich bediene mich für so etwas immer meinem 1Password (meinem Passwort-Manager). Dieser spuckt mir dann eine 21-stellige Kombination aus Zahlen und Buchstaben, welche ich dann für den Namen verwende.

Wie du deine BitBox02 wiederherstellst, das beschreibe ich in einer separaten Anleitung hier im Blog.

Jetzt gilt es, die BitBox02 als Hardware abzusichern. Hierfür musst du, per Touch-Eingabe, zweimal ein von dir gewähltes Passwort eingeben. Das Ganze ist etwas schwieriger, doch glaub mir, wenn du deinen Pin ein paar Mal eingegeben hast, dann geht es immer einfacher. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier.

Was mich etwas stört, das Passwort gibst du direkt am Hardware Wallet ein, das würde ich gerne in der App definieren. Der Grund ist einfach: die meisten Menschen sind bequem, somit könnte es sein, dass sie dann deswegen ein zu kurzes Passwort auswählen, das wäre schade. Denkt immer dran, mit der Wallet sichert ihr eure Daten euer Geld ab, da solltet ihr nicht knausrig sein.

Das Wallet in Aktion
Das Wallet in Aktion

Jetzt folgen noch ein paar Sicherheitshinweise, die du zu bestätigen hast, damit du zum nächsten und letzten Schritt kommen kannst. Anschliessend geht es darum, das korrekte Datum zu setzten und nun kannst du auch schon deine microSD-Karte aus dem Stick nehmen.

Auf der microSD-Karte hast du nun ein aktuelles Backup, mit deiner noch leeren Hardware Wallet aufgespielt. Diese solltest du natürlich so sicher wie möglich verwahren. Hast du einen Tresor, dann würde sich diese gut darin machen, du kannst natürlich auch mehr als ein Backup machen und diese an verschiedenen Orte aufbewahren. Sicherlich ist immer eine gute Wahl auch noch ausserhalb des eigenen Haushaltes ein Backup zu haben. Man weiss nie, wenn das Haus abbrennt, ist dann auch die Karte weg. Praktisch ist die Grösse der Karte, diese lässt sich einfach und schnell auch unter den Schreibtisch oder in einen Schrank unter das Tablar kleben, das fällt kaum jemanden auf.


Die BitBox02 Bedienung

Die Bedienung von deiner BitBox02 ist einfach gehalten. Vielleicht magst du dich noch an das Aufklappen vom Karton erinnern? Darin waren die drei Möglichkeiten einfach bildhaft dargestellt. Du kannst Tappen, Sliden oder mit zwei Fingern etwas bestätigten. Mehr brauchst du nicht zu wissen.

Gleich mit der Bedienungsanleitung
Gleich mit der Bedienungsanleitung

Was du zum aktuellen Zeitpunkt tun musst, steht jeweils auf dem Display deiner Wallet.

Am Anfang können die kleinen Schluckaufs, kurze Verzögerung in der Anzeige oder beim Antippen etwas nerven. Doch wenn man sich ein wenig daran gewöhnt hat, dann weiss man, dass man einfach zwischendurch mal etwas Geduld mitbringen darf.


Thema Sicherheit: BitBox02

Mittlerweile hast du wohl mitbekommen, dass ich ein grosser Fan vom Backup bin. Hier gefällt mir natürlich die «Aussage» vom Hardware-Wallet, beim Erstellen des Backups, dass du das Backup gut verwahren solltest.

Für dein Backup hast du zwei Wege, die du gehen kannst. Einmal ist das den Weg über die microSD-Karte, wie oben bereits kurz beschrieben. Der Zweite ist der über die Mnemonic-Phrase. Diese musst du dir, dann auch einem ebenfalls sehr sicheren Ort notieren und fein säuberlich aufgewahren. Auch hier gilt, diesen Zettel solltest du natürlich nicht in der Küche an das Info-Brett nagel.

Zusätzlich kannst du mit deiner BitBox02 auch die TOR-Funktion aktiveren. Damit schützt du beim Browsen im Netz deine Identität und deine Privatsphäre. Die Idee basiert auf der des Onion-Routings, du kannst das gut mit einer Zwiebel und ihren zahlreichen Schichten vergleichen. Mehr nachlesen dazu kannst du drüben bei Wikipedia.

Wenn du dich jetzt fragst, warum das eine Hardware Wallet so sicher ist, dann lässt sich das gut anhand der BitBox02 erklären. Würdest du einen Blick in den Stick werfen, würdest du auf der Platine hauptsächlich zwei kleine Chips festmachen können.
Einer davon ist für die MCU und der Zweite, ein sogenannter Secure Element Chip, ist unabhängig verbaut. Wichtig zu wissen, diese kann nicht mit oder über die USB-Schnittselle kommunizieren. Damit ist es auch unmöglich, dass dir jemand versucht über diesen Zugang Malware aufzuspielen.

Das Wallet in Aktion
Das Wallet in Aktion

In ganz einfach gesagt, bitte nehmt das als sehr grob angerissen, verwahrt dieses Secure Element eine, von drei Merkmalen des von dir gewählten Privat Key. Stimmt dieses mit der Information des MCU-Chips und deinem Gerätepasswort überein, weiss deine Hardware Wallet, dass du bist.

Jetzt ist die BitBox02 in der Lage, Transaktionen zu signieren und natürlich auch zu gewähren, sofern sie von dir freigegeben wurden.


Welche Coins kannst du mit der BitbBox02 handeln?

Mit der BitBox Multi Edition kannst du, neben dem Bitcoin auch noch die folgenden Kryptowährungen verwahren:

  • Ethereum
  • Cardano
  • Litecoin
  • ERC-20 Token
  • EVM-Network

Insgesamt sind es über 1’500 Coins und Tokens, die das Hardware-Wallet unterstützt.


Mein Fazit zur BitBox02

Mit der BitBox02 bekommst du eine sehr kompakte Hardware-Wallet für deine ganzen Kryptowährungs-Tätigkeiten, die du im Netz unternehmen möchtest. Wen du dich nicht von Anfang an, auf die Only-Bitcoin Edition einschiesst, sondern etwas offen bleibst, dann bekommst du ein sehr breite abgestütztes Wallet mit extrem kompakten Massen über. Dieses lässt sich direkt an den Rechner oder dein Android Smartphone anschliessen.

Vor allem aber gefällt mir die Möglichkeit, dass du ein Backup erstellen und das auf eine microSD-Karte sichern kannst.

Wallet, microSD-Karte und USB-Adapter
Wallet, microSD-Karte und USB-Adapter

Da im nächsten Jahr das iPhone (vermutlich) auch mit einem USB-C-Anschluss daher kommen wird, steigt natürlich die Hoffnung, dass auch ich, als iPhone Nutzer, das Wallet dann überall nutzen kann.

BitBox02 FAQ

About The Author

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top
Inhaltsverzeichnis