Bitcoin - pexels - worldspectrum

Bitcoin über USD 45’000.-

Nun ist es wieder passiert, während dem im letzten Jahr der Bitcoin immer wieder todgesprochen wurde, hat sich dieser schön fleissig nach oben geschafft. In der letzten Nacht, vom ersten auf den zweiten Januar, hat der Bitcoin (BTC) die 45’000er-Marke wieder überschritten. Dies zum ersten Mal, seit April 2022. Bitcoin über USD 45’000.-, was bedeutet das und vor allem woher kommt das neue Hoch?

Wenn du selbst Bitcoins kaufen möchtest, schau doch mal bei Relai vorbei, mein Tipp, zum sicheren Bitcoin-Kauf. Ganz nach dem Motto, not your key, not your coin. Denkt bitte immer daran.

Aktuelle Fakten: Bitcoin 2024

Als ich diesen Artikel geschrieben habe, stand der Bitcoin bei USD 45’253.-. Das ist ein toller Moment für alle, diejenigen, die durchgehend an den Bitcoin geglaubt hatten.

Zuletzt war der Stand am 05. April 2022 so hoch. Natürlich sind wir nach wie vor knapp 20k entfernt vom ATH (All Time High) des BTCs, doch was noch nicht ist, kann noch werden.

Das Schöne für die ganze Krypto-Szene, wenn der Bitcoin steigt, tun dies meist auch die Altcoins. Wie immer, dies ist keine Finanzberatung. Auch der ETH (Ethereum) ist auf einem guten Wege und andere Kryptos schauen zumindest schon einmal ein wenig in Richtung nach oben. Auch, wenn hier noch viel Potenzial drin ist.

Warum steigt der Bitcoin 2024?

Schon länger, knapp etwas über einem Jahr, prophezeiten Krypto-Spezialisten, dass sich der BTC wieder erholen und nach oben korrigieren wird. Vielfach wurde 2024 als Jahr des Aufwärtstrends prognostiziert. Meiner einer hat sich im letzten Jahr immer wieder mal kleine Postionen vom BTC gesichert. Diese entwickeln sich seit September letzten Jahres durchaus positiv.

Doch das kann nicht der Grund sein, warum bereits am ersten Tag der Kurs so nach oben schnellte.

Aktuell rechnen viele Marktbeobachter spekulieren auf den Bitcoin Spot ETF. Eine Entscheidung auf die, die Szene schon seit Wochen wartet. Viele Brancheninsider spekulieren auf den Entscheid in der Nacht vom 02. auf den 03. Januar). Laut Reuters soll es aber eher der 10. Januar sein, an dem die Genehmigung erteilt wird.

Achtung vor Investitionen

Wie auch bei Aktien, es gilt immer Vorsicht zu walten. Du solltest mindestens deinen Notgroschen zusammen haben, bevor du in Richtung der Börse oder in Kryptos investierst. Auch solltest du dein Geld gut verteilt haben und nicht alles auf ein Pferd setzten.

Schau, dass du dein zu investierendes Geld gut verteilst. Auf ETFs, vereinzelt auch Aktien, eventuell Obligationen. Ich schwöre gar auf alternative Investitionen, das ist definitiv nie verkehrt.

Mit dazu gehört, in einem solchen Mix, sicherlich auch etwas an Kryptowährung. Natürlich kannst du auch hier fleissig diversifizieren oder dich auf ein bis zwei Währungen beschränken. Bei mir ist es (neben ein paar kleinen Positionen) vor allem Bitcoin, Ethereum und Solana.

Das Schöne, bei Relai kannst du mit kleinem Geld starten und so deine ersten Satoshis sichern. Somit hast du einen einfachen und sicheren Start für dein Kryptoportfolio.

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top