Apple Pay Later – angekündigt

Apple Pay Later – angekündigt

Während der WWDC 2022 hat uns Apple so einiges neues gezeigt. Vor allem spannend für die Entwickler und ab Herbst, wenn dann die ganzen Betriebssystem-Updates zu uns kommen, auch für uns. Bnpl, oder ausgeschrieben: «Buy now, pay later»-Dienste gibts mittlerweile so einige und etliche davon sind Datenschutztechnisch ein Graus. Das Gerücht, dass Apple diesen Markt auch noch für sich entdecken möchte, kursierte schon länger herum. Nun, mit der WWDC ist klar, Apple Pay Later kommt.
Übrigens, die deutsche Übersetzung des Dienstes hört auf den Namen: «später mit Apple Pay bezahlen».

Angekündigt – vorerst aber noch nicht für uns

Wie immer starten solche Dienste nicht direkt bei uns. Auch Apple Pay Later wird in den USA starten und je nachdem über die nächsten Monate / Jahre eventuell auch zu uns kommen. Für Apple eine gute Möglichkeit, ihre grossen Bargeldreserven sinnvoll einzusetzen, ohne dass sie sie direkt ausgeben müssen.

Wie funktioniert Apple Pay Later?

Mit Apple Pay Later kauft ihr ein Produkt und bezahlt es später, wie es der Name ankündigt. Das «später» ist eine sehr enge Definition. Ihr verteilt den fälligen Betrag nicht auf die nächsten Monate verteilt, sondern auf einen Zeitraum von sechs Wochen. Dabei fallen vier Raten an.

Im Gegensatz zu anderen Anbietern fallen bei der Apple Lösung keine Zinsen oder anderweitige Gebühren an. Dazu kommt, dass Apple die dabei anfallenden Daten nicht trackt / speichert. So müsst ihr keine Angst haben, wie bei anderen Anbietern, die dann negative Scores weiterverkaufen und das ein «grosser Teil» dessen Business-Case ist.

Es kommt hier natürlich immer darauf an, was ihr für eine Kreditkarte hinterlegt habt. Bei richtigen Kreditkarten können natürlich Banken seitig Gebühren oder Zinsen anfallen, sofern der gesamte Betrag den aktuellen Rahmen übersteigt.

Womit funktioniert Apple Pay Later?

Apple Pay Later funktioniert nicht nur bei Apple eigenen Produkten. Zum Beispiel dem Kauf eines neuen MacBook Air oder einem neuen iPhone. Die Möglichkeit, auf Pump zu kaufen, gibt es an allen Orten, wo Apple Pay als Bezahlfunktion nutzbar ist.

Apple Pay Order Tracking

Eine weitere Funktion, welche Apple im Rahmen von Apple Pay Later auch noch angekündigt hat, ist Apple Pay Order Tracking. Du kaufst ein Produkt online und hast es mit Apple Pay bezahlt? Dann wird dir bald schon ein einfaches Tracking angeboten. Damit siehst du immer, wo dein Paket gerade ist und vor allem, wenn es bei dir eintreffen wird.
Bis jetzt musste man solch ein Tracking selber in eine für sich passende App packen, um das Paket zu verfolgen. In meinem Fall ist das die App Parcel.

Bildquelle: Apple Newsroom

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top