Yuh und Apple Pay - Endlich ist es verfügbar

Apple ist wertvoller als Alphabet, Amazon und Meta zusammen

Unglaublich, wie die Börse manchmal so spielt. In den letzten Tagen haben viele Firmen Quartalszahlen bekannt gegeben. Viele davon haben sich dann auf die eine oder andere Weise auch an der Börse widerspiegelt. Am gestrigen Mittwoch ging aber so richtig viel und es passierte etwas, was schon länger nicht mehr so gewesen ist.

Apple geht ab

Trotz der anhaltenden schlechten Lage und den Lieferschwierigkeiten (wegen Corona in China), hat es Apple wieder geschafft, angenehme Zahlen zu vermitteln. Diese wurden dann auch gleich an der Börse mit einem Anstieg, von acht Prozent, belohnt. Dadurch ist der Wert des Unternehmens auf ganze USD 2.307 Billionen gestiegen.

Alphabet, Amazon und Meta stürzen ab

Anders ging es bei den drei anderen, grossen Firmen aus dem Silicon-Valley. Die ATT (App Tracking Transparency), die aktuelle schlechte Weltlage, der Ukraine-Krieg und auch die Inflation hauen voll rein, bei den Unternehmen, die vorwiegend durch den Verkauf eurer Daten leben und somit von Werbegeldern profitieren können.

Alphabet, zu denen unter anderem Google und YouTube gehören, Amazon und Meta (das ist diese grosse, blaue F, welches für Facebook steht) welche sich aktuell vorwiegend mit dem vielleicht kommenden Metaverse beschäftigen, haben allesamt stark zurückstecken müssen. Bei Meta ging es ganze 20 Prozent, bei Amazon 10 Prozent und bei Alphabet auch stark nach unten.

Kumulierte man zum gestrigen Tag die drei oben genannten Unternehmen, kam man aufsage und schreibe 2.306 Billionen Dollar. Aufgeschlüsselt:

  • Alphabet: USD 1.126 Billionen
  • Amazon: USD 939.75 Billionen
  • Meta: USD 240.07 Billionen

Ds ist schon heftig, wenn man bedenkt, wie die eigentliche Gewichtung der vier Unternehmen im realen Leben sind. Die letzten Zahlen in der Richtung stammen vom Jahresende 2021. Damals war Apple bei USD 2.913 Billionen und die Dreier Truppe bei einem Wert von USD 4.410 Billionen. Schon das war eindrücklich, jetzt aber eben umso mehr.

Ich bin jetzt mal gespannt auf das Weihnachtsgeschäft und natürilch auch die nächsten Zahlen.

Wie immer, dies ist keine Anlage-Beratung!

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top