Swisscom Pay

Auch die Swisscom hat die Zeichen der Zeit entdeckt und bietet schon seit einigen Jahren einen eigenen, digitalen Bezahldienst an. Die grundlegende Funktion ist einfach und schnell beschrieben. Du kannst mit Swisscom Pay vereinzelte Dienste direkt über deine Swisscom Natel-Telefon-Rechnung begleichen.

Woher kommt der Dienst und wie funktioniert er?

Gestartet hat das ganze unter dem Namen Easy Pay und später auch NATEL Pay. An der Art und Weise hat sich nicht viel geändert, vor allem war es das Branding, also der Name des Dienstes. Es würde mich auch nicht wundern, wenn der Dienst bald einmal Blue Pay heissen würde.

Welche Dienste werden von Swisscom Pay unterstützt?

Doch kommen wir zurück zur Dienstleistung. Bei kompatiblen Diensten, hier in der Tabelle, siehst du diese in der Übersicht:

Dienste bezahlen mit Swisscom Pay
Amazon Prime Video
Apple
Blue Cinema
Bern mobil
Epic Games
Gameloft
Google Play
Huawei App Gallery
Microsoft Store
Netflix
Samsung Galaxy Store
Sky Show
Sony PlayStation Store
Spotify
XBox

Kannst du einfach und schnell in deren Backends dich mit der Bezahlmethode Swisscom Pay registrieren. Anschliessend werden zukünftige Beizahldurchgänge auch direkt darüber abgewickelt.

Damit kannst du ohne eine Kreditkarte und das proprietäre TWINT deine Apps, Dienstleistungen, Tickets oder auch Spiele kaufen. Dir ist es auch jederzeit möglich, die Verknüpfung aufzuheben und somit nicht weiterzubezahlen.

Du hast noch Fragen rund um Swisscom Pay? Dann schreibe die doch unten in die Kommentare oder lies dir mal unsere FAQs zum Dienst durch.

Scroll to Top