PayPal

PayPal war lange DIE Lösung für das digitale Einkaufen in Onlineshops, die einem weniger vertrauenswürdig erschienen. Beim Dienst hinterlegst du deine Kreditkarte, verbindet es mit deinem Bankkonto und legst deine Lieferadresse fest.

Angebot von PayPal

Bei Shops, die den digitalen Bezahldienst akzeptieren, musst du dann nur noch einen Button drücken und bestätigen. Der Dienst erledigt den Rest. Das heisst, der Online-Shop bekommt das Geld in «anonymer» Form und übergibt dem Anbieter, wenn nötig auch die Lieferadresse.

Der Dienst hat auch noch andere Funktionen: So kannst du damit von deinem Konto auf das eines Freundes kostenlos Geld übertragen. Diese Funktion lässt sich auch für Spenden nutzen, so könntest du mir, zum Beispiel via PayPal.me Link Geld zukommen lassen.


Hier im Blog berichte ich regelmässig über Neuigkeiten, rund um die App PayPal. Auch findet ihr einige Tutorials zu der App. 

Neuste Meldungen aus dem Blog


Wer steckt hinter PayPal?

Scroll to Top