Kaspar&

Kaspar&

Geld ausgeben und der aufgerundete Betrag wird gleich in die Börse investiert? Das klingt doch nach einem tollen Plan!? So lernen Börsen-Neulinge einfach und automatisiert, wie die Börse funktioniert, zusammen mit Kaspar&.

Aufrunden kann Spass machen

Mit weiteren Anlagezielen kannst du separate, individuelle Spartöpfe, für die nächsten Ferien, ein neues Fahrrad oder auch das alter anlegen. Die aufgerundeten Beträge gehen direkt in einen separaten Investment-Topf.

Du willst Kaspar& selbst nutzen? 
Mit dem Promocode «KASPAR&POKIPSIE» bekommst du CHF 10.- zum Start gutgeschrieben.

Kaspar& Kooperation - Kontoeröffnung
Kaspar& Kooperation – Kontoeröffnung

Neuste Meldungen aus dem Blog

Hier im Blog berichte ich regelmässig über Neuigkeiten, rund um die App Kaspar&.

FinanzBlog – Neues zu Kaspar&
FinanzBlog – Neues zu Kaspar&

Mehr Neuigkeiten zu Kaspar& gibt es im Blog zum Nachlesen

Anleitungen zu Kaspar&

Auch findest du einige Anleitungen zu der App.

Kaspar& Anleitungen
Kaspar& Anleitungen

Weitere Kaspar& Turorials.


Mein ausführlicher Testbericht zu Kaspar&

Seit dem ersten Tag nutze ich die Kaspar&. Seither habe ich den Testbericht zum Dienst von Kaspar& schon mehrfach überarbeitet:


Angebot von Kaspar&

Grundlegend bietet dir Kaspar& drei unterschiedliche Möglichkeiten. Du kannst mit der Kaspar& Debitkarte Bezahlen, du kannst beim Bezahlen, den aufgerundeten Betrag gleich investieren lassen und du kannst für zukünftige Ideen/Wünsche investieren, damit du dir diese leisten kannst.

Bezahlen mit Kaspar&

Zum kostenlosen Kaspar& Konto bekommst du eine ebenso kostenfreie Prepaid Mastercard dazu. Wie genau das Bezahlen mit Kaspar& funktioniert, das möchte dir hier im Beitrag erklären. 

Keine Gebühren und das Weltweit

Beim Bezahlen (online genauso wie offline) egal wo auf der Welt hast du immer den Interbanken-Wechselkurs. Damit solltest du, wie bei Neon oder Revolut, den günstigsten Kurs bekommen. Somit kannst du die Kaspar& Prepaid Mastercard mit gutem Gewissen überall verwenden. 

Kaspar& - Gebühren die anfallen
Kaspar& – Gebühren die anfallen

Spannend wird es dann in der Kombination mit Kaspar& Aufrunden, das erkläre ich euch im entsprechenden Beitrag etwas genauer. 

Das ganze Paket bietet euch Kaspar& ohne Grundgebühren an. Du bezahlst weder für das Konto noch für die Prepaid Mastercard. Einzig auf deine Anlagen kommen 0.85 Prozent. Dabei inkludiert ist die Depotführung, Produktkosten (TER), Börsencourtagen, Stempelsteuern, Fremdwährungs- und Verwaltungskosten. 

Bei einer Anlage von CHF 1’000.- kostet euch das Ende Jahr CHF 0.71, wenn ich dann richtig rechnen kann. Ab knapp CHF 100’000.- fällt der Prozentsatz, welchen du bezahlen darfst, bis auf 0.57 Prozent (bei CHF 250’000.-).

Aufrunden mit Kaspar&

Zu kostenlosen Kaspar& Konto bekommst du eine ebenso kostenfreie Prepaid Mastercard dazu. Wenn du mit dieser bezahlst, kannst du das Konto automatisch aufrunden lassen. Wie das Aufrunden mit Kaspar& funktioniert, das werde ich euch hier im Beitrag erklären.

Du kaufst dir, am Kiosk beim Bahnhof, einen Stimorol Kaugummi und bezahlst dafür (ich glaube, es sind aktuell CHF 1.60) und zückst dafür deine Kaspar& Kreditkarte (da aktuell weder Google Pay noch Apple Pay funktioniert). 

Nach dem Bezahlvorgang geht automatisch den vorher, durch dich definierte Batzen Geld auf dein Investment-Konto über. Das mag nicht nach viel klingen, doch wie sagt man so schön: auch Kleinvieh macht Mist. Wenn du mehrfach die Karte nutzt, dann kommt hier einiges zusammen auf die Dauer von ein paar Jahren. Das schöne, es kostet dich keine Gebühren und du hast keinen Verwaltungsaufwand. 

Aufrunden und Kaspar&, wie viel darf es sein?

Beim Aufsetzten deines Kontos von Kaspar&, kannst du festlegen, wie, dass aufgerundet wird. Dafür hast du grundlegend drei verschiedene Wege zur Verfügung: 

  • Einfaches Aufrunden auf den nächsten CHF 
  • Prozentuales Aufrunden
  • Fixer Betrag festlegen und jedes Mal aufrunden
Kaspar& Faktor aufrunden

Bleiben wir einmal beim oben genannten Beispiel: Beim Kaugummi für CHF 1.60 rundet Kasper& für dich automatisch auf den nächsten ganzen Franken auf. Im Beispiel wären das dann CHF 0.40, welche auf eurem Anlagekonto eurer Wahl landen. Wem das zu wenig ist, kannst du den Faktor des Aufrundens auch anziehen. Dabei steht euch 1 x, 2 x, 3 x, 4 x, oder gar 10 x zur Verfügung. 

Als Beispiel: Sparst du um den Faktor 10 kommen hier nicht nur die CHF 0.40, sondern gleich CHF 4.- auf dein Anlagekonto. 

Kaspar& prozentuales aufrunden

Die zweite Möglichkeit ist, das Prozentuale aufrunden. Dafür legst du zum Start fest, mit welchem Prozentsatz jeweils gerundet werden darf. Kaspar& bietet dir dafür die folgenden Möglichkeiten:

  • 5 Prozent
  • 10 Prozent
  • 15 Prozent
  • 20 Prozent
  • 25 Prozent
  • 50 Prozent

Umso grösser dein Einkauf, umso mehr wird euch auf das Anlagekonto überschrieben. 

Als Beispiel: Wenn du den prozentualen Faktor 10 Prozent wählst, wird dir CHF 0.16 dem Anlagekonto gutgeschrieben. 

Kaspar& fixer Betrag aufrunden

Als dritte Möglichkeit bleibt euch noch das Aufrunden von einem Fixen Betrag. Bei der Option bietet euch Kaspar& auch wiederum verschiedene Stufen an: CHF 0.10, CHF 0.20, CHF 0.50, CHF 1.00, CHF 2.00 oder auch gleich CHF 5.00.

Somit dürfte für alle Nutzer:innen der App etwas mit dabei sein. Ein Beispiel muss ich wohl dazu nicht erst aufstellen.

Anlegen mit Kaspar&

Zu kostenlosen Kaspar& Konto bekommst du eine ebenso kostenfreie Prepaid Mastercard dazu. Neben den normalen Möglichkeiten, die euch ein Bankkonto bietet, kannst du über das Anlagekonto auch Investments tätigen. Diese passieren aufgrund von Sparplänen, aber auch durch das automatische Aufrunden beim Bezahlen mit der Kaspar& Karte

Auf die Möglichkeit des Anlegens komme ich nächstens mal noch etwas genauer zu sprechen. 
Grundlegend und in schnell erklärt, definierst du Ziele, wie die nächsten Ferien, eure Pension, ein «Sparkonto» für eure Kinder oder Ähnliches. Diese gilt es dann nach und nachzufüllen. 

Davor musst du aber für das jeweilige Ziel eine Anlagestrategie festlegen. Dabei geht es darum, wie volatil das Kaspar& dein Geld anlegt, welches du drauf verbucht hast.

Dabei solltest du immer beachten, wie kurz- oder langfristig das Anlageziel ist. Wenn es eher ein kurzfristiges Ziel ist, würde ich weniger aggressiv vorgehe und natürlich auch umgekehrt. 

Mehr zu den Möglichkeiten kannst du aber bald schon, hier im Blog nachlesen.


Was kostet Kaspar&?

Das Tolle an der Kaspar& Seite, du weisst von Anfang an direkt und transparent, welche Kosten auf dich zukommen. Die 0.85 Prozent klingt für den einen nach viel für den anderen nicht, das hängt sicherlich mit einer jeden einzelnen Person zusammen und ob schon eine gewisse Börsen-Affinität vorhanden ist. Aus jahrelanger Erfahrung kann ich euch sagen, ist es nichts, vor allem weil hier, bei Kaspar& im Anschluss nichts mehr dazu kommt.


Wer steckt hinter Kaspar&

Kaspar& wurde im August 2020 von den vier Gründern Dr. Jan-Philip Schade, Dr. Lukas Plachel, Lauro Böni und Sebastian Büchler gegründet. Rund um das Gründerteam haben sich auch ein paar Berater aus der Branche gesammelt. Dazu gehören: Thierry Kneissler (ehemaliger CEO von TWINT) und Andy Waar (Co-Founder und ehemaliger CMO von Yapeal). Im Hintergrund der App fungiert die Hypothekarbank Lenzburg als Bankingpartner, gleich wie bei Neon.

Der Dienst von Kaspar& ist per 28. Februar 2022 online und für jedermann zugänglich. Kaspar& hat als erstes Schweizer FinTech Unternehmen eine FINMA Lizenz als Vermögensverwalterin bekommen. Damit sind sie in der Lage, selbstständig die Verwaltung von Vermögen vorzunehmen.

Kaspar& Logo gross
Kaspar& Logo

Im Juli 2022 hat sich die BLKB (Basellandschaftliche Kantonalbank) eine Minderheitsbeteiligung an Kaspar& gesichert.


Die Kaspar& Prepaid-Mastercard

Zu deinem kostenlosen Kaspar&-Konto bekommst du noch eine Prepaid-Mastercard. Diese ist im schlichten weiss gehalten und wird mit dem Kaspar&DEINNAME-Prinzip individualisiert. Das ist ein sehr mächtiges Instrument, wie ich finde, wenn man seinen Namen so nah am Brand einsetzt.

Die Kaspar& Karte basiert auf einer Mastercard. Genauer gesagt ist die Kaspar& Karte eine Prepaid-Kreditkarte. Das heisst für dich, dass du nicht auf Kredit kaufst, du kannst nur das Geld ausgeben, welches du auch auf dem Konto hast. 

FinanzBlog - Kaspar& Karte
FinanzBlog – Kaspar& Karte

Nachdem du, über die Kaspar& App, dein neues Konto eröffnet hast, bekommst du über den Postweg die Kaspar& Prepaid-Kreditkarte zugestellt. Diese kommt in einem einfachen und umweltfreundlichen Karton ausgeliefert. Darin findest du auch einen visuellen Hinweis auf die Kaspar& Aufrunden Funktion sowie einen handgeschrieben Brief mit einer persönlichen Begrüssung. Das finde ich als Verpackungsfetischist extrem cool!


Die Kaspar& App

Der Kaspar& App fehlt aktuell noch das bargeldlose Bezahlen auf dem Smartphone, doch die App findest du im Play Store für dein Android

Was kann die App?

Die Kaspar& App erlaubt es dir, dein Geld mit der personalisierten Karte vom Unternehmen auszugeben. Seit Kurzem steht dir hierfür auch Google Pay und Samsung Pay zur Verfügung. Apple Pay soll bald schon folgen. 

Das Tolle an der Lösung, wenn du Geld ausgibst, kannst du den Betrag aufrunden lassen. Einmalig, mit Faktor, oder um einen bestimmten Betrag. Das damit gesparte Geld liegt nicht in einem separaten Topf, nein, es wird automatisch einmal in der Woche (jeweils am Donnerstag) für dich investiert. 

Kaspar& - Aufrunden mit einem Fixbetrag
Kaspar& – Aufrunden mit einem Fixbetrag

Die Aufrunden-Funktion finde ich extrem cool und ich hätte super gerne auch für meine Mädels. Denn damit würden sie lernen das, sie mit kleinen Summen grosse Beträge ansammeln können über 10 bis 20 Jahre hinweg. Das würde ihnen die Möglichkeit vom Investieren, deutlich näher bringen als die nackten Zahlen der Zinses-Zins-Rechnungen. 

Neben dem Aufrunden-Topf kannst du dir natürlich auch selbst noch weitere Spar-Ziele anlegen, die du dann individuell oder automatisiert auffüllen kannst. 

In der App kannst du mittlerweile auch zwei Versicherungen abschliessen. 

Im Apple Ökosystem

Auf dem iPhone kannst du dir die Kaspar& App direkt über den Apple eigenen App Store herunterladen. Das Praktische im Apple Universum, die App gibt es hier auch fürs iPad. Auch wenn die App nur maximal hochskaliert ist. Hier würde ich mir wünschen, dass Kaspar& noch mal ein wenig nacharbeitet. 

‎Kaspar&
‎Kaspar&
Developer: Kasparund AG
Price: Free
  • ‎Kaspar& Screenshot
  • ‎Kaspar& Screenshot
  • ‎Kaspar& Screenshot
  • ‎Kaspar& Screenshot
  • ‎Kaspar& Screenshot
  • ‎Kaspar& Screenshot
  • ‎Kaspar& Screenshot
  • ‎Kaspar& Screenshot
  • ‎Kaspar& Screenshot
  • ‎Kaspar& Screenshot
  • ‎Kaspar& Screenshot
Auf dem Android Smartphone

Auch unter Android gibt es die App, hier aber nur fürs Smartphone. Die App findest du direkt im Google Play Store.

Kaspar&
Kaspar&
Developer: Kaspar&
Price: Free
  • Kaspar& Screenshot
  • Kaspar& Screenshot
  • Kaspar& Screenshot
  • Kaspar& Screenshot
  • Kaspar& Screenshot
  • Kaspar& Screenshot
  • Kaspar& Screenshot
  • Kaspar& Screenshot

Kaspar& App Sicherheit

Das Login passiert über die E-Mail-Adresse und das selbst gewählte Passwort. Eine Zwei-Faktor-Authentifizierung gibt es nicht. Der Login-Vorgang passiert über die Plattform von Zitadel. Diese Open Source Anwendung wird bei vielen Entwicklern gerne eingesetzt und gilt als vertrauenswürdig. Zumindest hätte ich noch nie wirklich etwas Grösseres darüber gelesen. 

Natürlich lässt sich der Login im Anschluss auch via Fingerabdruck oder Gesichtserkennung umgesetzten. Hier muss ein jeder für sich selbst entscheiden, ob ihm hier die Bequemlichkeit oder Sicherheit wichtiger ist. 

Meine Kaspar& Karte ist da - Meine Kaspar& Kreditkarte ist hier
Meine Kaspar& Karte ist da

Zukünftig wünsche ich mir an der Stelle auf jeden Fall einen zweiten Faktor: Nicht über SMS, lieber über eine zusätzliche App, oder einer yubikey-Lösung. Es dürfte auch die neue SBB-Karte sein, welche FIDO integriert hat und somit eine ähnliche Lösung anbietet. 

Ich weiss, beim Thema Passwort bin ich immer auf der sicheren Seite. Ich nutze einen Passwort-Manager (hier kannst du nachlesen, warum), in meinem Fall ist das 1Password. Natürlich nutze ich bei Kaspar& auch mein super langes Passwort, dennoch würde ich in der Zukunft eine Lösung wie oben beschrieben auf jeden Fall bevorzugen. 

Natürlich ist das immer ein Entscheid zwischen einfacher Nutzung für die Masse und dem richtigen Mass an Sicherheit. Hier muss man natürlich auch dazu sagen, wer sein Smartphone in fremde Hände gibt und da auch noch entsperrt, der ist selbst schuld. 
Ein Smartphone ist so ein persönlicher Gegenstand und für viele Menschen auch DER Lebensmittelpunkt geworden. 


Der Kaspar& Aktionscode

Du willst Kaspar& selbst nutzen? 
Mit dem Promocode «KASPAR&POKIPSIE» bekommst du CHF 10.- zum Start gutgeschrieben.

Kaspar& Kooperation - Kontoeröffnung
Kaspar& Kooperation – Kontoeröffnung

Noch Fragen zu Kaspar&?

Hast du noch weitere Fragen rund um Kaspar&?

Kaspar& FAQs
Kaspar& FAQs
Scroll to Top